Gebäude

Monastery BuildingAlle drei Geschoße des Gebäudes können von unseren Gästen benützt werden. Gleich hinter dem Eingang und der Rezeption umfassen die Kreuzgänge des Gebäudes einen viereckigen, offenen Hof, das sogenannte Quadrum. Vom Kreuzgang im Erdgeschoß gehen sieben Mönchszellen ab, die fast vollständig erhalten geblieben sind. In diesen Zellen beteten und reflektierten die Mönche. Im Rahmen der Renovierung blieben die Zellen erhalten, wurden jedoch zu Wohnräumen umgebaut, die heutigen Ansprüchen gerecht werden.
Eine der imposantesten Räumlichkeiten im Erdgeschoß ist das Refektorium, mit anderen Worten: der Speisesaal. Hier, im ehemaligen Refektorium, ist das Kloster Restaurant untergebracht, für das in der hauseigenen Küche gekocht wird.

Im ersten Stock gehen vom Kreuzgang zwölf renovierte Zimmer an. In diesem Geschoß ist auch das Noviziat zu finden. Dieser Raum, der edle Schlichtheit ausstrahlt, diente früher zur Unterweisung der Novizen, nach der Renovierung ist er Vortrags- und Konferenzraum des Zentrums.

Der zweite Stock wurde durch den Ausbau des Dachbodens geschaffen, er war seinerzeit nur Stauraum gewesen. Im Rahmen der Renovierung wurden hier Meditationsräume, weitere Gästezimmer und Gemeinschaftsräume (Versammlungsraum, Teeküche, Übungsraum) geschaffen.

Ein besonderes Schmuckstück dieses Geschoßes ist die Bibliothek, in der auch die ehemaligen gotischen Fenster der Kirche, die neben dem Kloster steht, zu sehen sind.

Comments are closed.